Bilder aus den Kursen

Unsere Piercing- und Dermale Implantate Schulungen (skin diver, dermal anchor, surface) bestehen aus einem sehr umfangreichen theoretischen Teil, der jedoch schon praktische Anschauungselemente enthält, und einem praktischen Teil, in dem es um die eigentlich Ausführung der zu erlernenden Tätigkeiten geht.Ramona-k

Das Praktische Üben am Kunsthautmodell wird zum Kinderspiel unter der fachkundigen Anleitungen unserer Referenten

IK20160821-k

20140720klein   Im theoretischen Teil werden neben den anatomischen Grundlagen Kenntnisse der Schmerzkunde vermittelt, die in den besonders ausgeprägten Bereich der Psychologie am Kunden münden. Hier wird unseren Kursteilnehmern die wunderbare Möglichkeit  des so gut wie vollkommen schmerzfreien Piercens und Implantierens  nähergebracht.

Das Piercen und Implantieren wird an Kunsthautmodellen (auch für den m/w-Intimpiercingbereich) durchgeführt, natürlich mit original Werkzeug, Schmuck und Nadeln, wie später im Studio.

Der große Gewinn am Einsatz von realistischen Kunsthautmodellen ist,  dass die Handgriffe mehrfach geübt werden können, und Fehler sofort korrigiert werden und somit am späteren Kunden das Risiko für Falschbehandlung minimiert wird.

Es werden sämtliche Werkzeuge in Ihrer Funktionsvielfalt behandelt, für fast jedes denkbare Piercing  oder Implantat die entsprechenden Instrumente, Nadelgrößen und zu verwendende Schmuckarten empfohlen. Am Ende des Kurses wird eine fachliche Prüfung des erlernten Stoffes durchgeführt, in der nochmals eventuelle Unsicherheiten beseitigt werden.   Selbst nach einem auspowerden 1-Tages Intensiv-Kurs kommt Freude auf, wenn die Teilnehmer nach abgelegter Prüfung ihre heiß ersehnten Zertifikate endlich in Händen halten können:


Der Kursteilnehmer verlässt uns mit einem qualifizierenden, persönlich identifizierenden Zertifikat Zur Kursauswahl bitte hier klicken!


NEU: Ende 2014 haben wir unser neues Qualitätssiegel eingeführt. Mit diesem Siegel, dass unsere Absolventen als Plakette an ihrer Eingangstür platzieren oder auch als Qualitätssiegelgrafik in ihrer Internetseite einfügen dürfen, zeigen die (dann ehemaligen) Teilnehmer, dass sie nicht einfach „losgelegt“ haben, sondern sich vorher haben schulen lassen!

Qualitätssiegel

Qualitätssiegel


Piercen im Teilnehmer-Team – dadurch können sehr schnell durch „Versuch und Optimierung“ Fehler erkannt und berichtigt werden:

 

©